Unternehmensgeschichte

HOME | Unternehmensgeschichte

Die Ursprünge von RUGUI reichen bis ins Jahr 1953 zurück, als eine kleine Schmiede – damals ROMÁN UCÍN – landwirtschaftliche Werkzeuge und Geräte herstellte.

1977 stellte Román Ucín von der Herstellung landwirtschaftlicher Geräte mit der Installation einer Walzstrasse die Produktion um. Damals stellte Rugui nur die Handelsmarke der Schmiedewaren dar, die bei Román Ucín hergestellt wurden. Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage wurden die Anlagen zu klein und das Unternehmen Román Ucín wandelte sich 1987 zu Laminados Ondarre. Direkt neben der alten Walzstrasse wurde ein Lagerhaus erbaut, um die Anlage, die Produktpalette und die Produktbereiche zu erweitern.

2001 entstand schließlich das Unternehmen, das wir heute als RUGUI kennen.

Nach 2007 unterzog sich das Unternehmen einer beachtlichen Umstrukturierung, die auf Internationalisierung und Expansion sowie vertikale Integration ausgerichtet war. Zum Unternehmen gehören nun ein Stahlwerk mit Induktionsöfen, eine Gießpfanne, eine Vakuumanlage und eine Stranggussanlage (RUGUI MELT) sowie eine neue Warmwalzstrasse (RUGUI OLVEGA) eine Blankstahlzieherei (RUGUI BRIGHTS), was die Produktpalette deutlich verbreiterte.

2014 kommt eine Blankstahlschälanlage und eine hochmoderne Ultraschallanlage dazu.